Traktordaten

Nordtrac

Geschichte

1947 gründete der Ingenieur Georg R. Wille in Hamburg-Bergedorf eine Firma, die landwirtschaftliche Geräte herstellte, wobei er die Teile von ausgemusterten amerikanische Jeeps dazu benutzte. 1950 stieg der Kaufmann Franz Westermann in die Firma ein. Danach wurde die Firma umbenannt in die Norddeutsche Traktorenfabrik, kurz "Nordtrak". Die "Nordtraks" hatten 4 gleichgroße Räder und bauten schon zur damaligen Zeit auf den Allradantrieb. Diese Traktoren liefen vor allem in schwierigem Gelände und konnten sich so in der normalen Landwirtschaft nicht richtig durchsetzen. 1955 brachen die Absatzzahlen ein, so dass die Firma 1956 Konkurs anmelden musste. 1957 wurde  schließlich der letzte Nordtrak gefertigt.

 

Modelle

Serie

Modell

Baujahr

Nennleistung in PS

Hubraum in ccm

Serie Stier

Motor Stier

Motor Stier 15

Ab 1949

12

15

1256

1384

 

Serie Stier

18

20

21 (Bullo)

240

241

25

30

45

360

480

 

Ab 1949

16

15

20

20

24

22

30

40

36

48

 

1460

1099

2041

1810

1810

2041

2356

3534

2715

3400