Traktordaten

Kelkel

Geschichte

Die Firma "Gebrüder Kelkel" wurde 1933 in Asperg/Ludwigsburg gegründet. Zunächst wurden Ein- und Zweiachsanhänger hergestellt. 1937 stieg man zudem in die Fertigung von Schleppern ein. Nach dem 2. Weltkrieg gingen die Brüder Josef und Gottfried getrennte Wege. Beide gründeten in Tamm/Ludwigsburg eigene Firmen.

Josef Kelkel stellte von 1948 an Anhänger und Schlepper her. Mit im Programm waren dabei auch Raupenschlepper mit einem zusätzlichen Rad. 1953 erlosch die Firma mit dem Tod von Josef Kelkel.

Auch Gottfried Kelkel stellte von 1948 an Anhänger und Schlepper her. Bei ihm war auch ein Anhänger mit Zapfwellenanschluss im Angebot. Die Firma stellte bis 1956 Schlepper her.

Die Schlepper der beiden Brüder bestanden überwiegend aus zugekauften Teilen. Hauptabsatzgebiet war der südwestdeutsche Raum.

                                                                                                                                                                     Stand: 8/2016


Modelle

Serie

Modell

Baujahr

Nennleistung in PS

Hubraum in ccm

Gebrüder Kelkel

Keine Modelle gefunden

 

 

 

Gotfried Kelkel

Serie K

15 E

22 E

24 E

40 E

 

Ab 1949

15

22

24

40

k.a.

1630

1630

3534

Josef Kelkel

Serie JK

 

12

18

20

25

28

Ab 1952

12

18

20

24

28

 

1178

1304

k.a.

2356

2356

 

Josef Kelkel

Serie KJ

 

15

Ab 1948

15

1178

Josef Kelkel

Serie K

 

14

22

24

28

40

 

Ab 1948

k.a.

k.a.

k.a.

k.a.

k.a.

 

k.a.

k.a.

k.a.

k.a.

k.a.