Traktordaten

IFA und VEB

IFA / VEB

IFA (Industrieverband Fahrzeugbau)

1945, nach dem 2. Weltkrieg, wurden in der sowjetisch besetzten Zone Deutschlands, der späteren DDR, die dortigen Betriebe enteignet und 1946 in volkseigene Betriebe (VEB) umbenannt. 1948 erfolgte schließlich die Gründung des Industrieverbandes Fahrzeugbau (IFA) in dem alle Fahrzeug- und Motorenfabriken unter einem Dach zusammengefasst wurden. Aus dem Bereich Traktorbau waren dies u.a. die VEB Nordhausen, VEB, Schönebeck und VEB Brandenburg.

 

VEB Fortschritt

 

Geschichte

1949 entstehen in der ehemaligen DDR durch den Zusammenschluss der Herkules Landmaschinenwerke Neustadt/Sachsen und der Landmaschinenfabrik Stolpen die "Landmaschinenwerke Fortschritt". In den Folgejahren kommen weitere Betriebe dazu. 1953 wird die Firma in den "VEB (Volkseigener Betrieb) Fortschritt Erntebergungsmaschinen" umbenannt. 1955 wird der Name Fortschritt als Warenzeichen eingetragen. 1973 erfolgt die Eingliederung des VEB Traktorenwerkes Schönebeck. Durch den Zusammenschluss aller Landmaschinenbetriebe der DDR entsteht 1978 das "Kombinat Fortschritt Landmaschinen". In den 1980er Jahren erhalten die im Traktorenwerk Schönebeck hergestellten Traktoren den Zusatz "Fortschritt" vor der Modellbezeichnung. Mit der Wiedervereinigung 1990 wurden die zuvor zusammengeschlossenen  Betriebe wieder getrennt. Unter der Bezeichnung "Fortschritt Erntemaschinen GmbH" wird der Betrieb in Neustadt/Sachsen weitergeführt.

 

 

 

Modelle

Serie

Modell

Baujahr

Nennleistung in PS

Hubraum in ccm

P Serie

22

 

22

 

 

RS Serie

01/1 "Pionier"

01/40 "Harz"

02/22 "Brockenhexe"

03/30 "Aktivist"

04/30 (Vorgänger des

Farmulus)

08/15 "Maulwurf"

09

10

11

14/30 (Farmulus 30)

14/30 A

14/36 (Farmulus 36)

14/46 (Farmulus 46)

14/60 (Farmulus 60)

26 "Maisschlepper"

27 "Tragtraktor"

28 "Plantagenschlepper"

54 "Maisschlepper"

56 "Hopfenschlepper"

 

k.a.

40

40

22

30

30

 

15

18

-

-

30

30

36

46

60

-

16,5

-

16,5

-

 

k.a.

RT Serie

315 (Farmulus 40)

325 (Farmulus 40)

330 (Farmulus 60)

 

k.a.

-

-

-

 

k.a.

RTA Serie

0511/60 "Bornimog"

 

k.a.

-

 

k.

RZT Serie

84

90

 

k.a.

-

-

 

k.a.

Unicar Serie

67

69

2604

 

k.a.

26

26

26

 

k.a.

UT Serie

082 (Universalgeräteträger)

k.a.

13,6

 

k.a.

GT Serie

08/15

09 GT

GT 122

GT 124

GTP 100

 

k.a.

15

16,5

18

18

15

 

k.a.

ZT Serie

300

300 C

300 D

300 D ZMF

300 E

300 GB

301

303

303 C

303 D

303 E

303 (Umbau 6VD)

304

305 A

307 (Prototyp)

310

313

315 (Prototyp)

315

320 A

320 GB

323

323 A

323 A/M

325 A

403

423

 

k.a.

90

100

100

100

100

100

60

90

100

100

100

150

90

100

150

90

90

90

100

100

100

100

100

100

100

140

140

 

k.a.

SZ Serie

24 (Seilzugaggregat)

 

k.a.

180

k.a.

 

VEB Brandenburg

 

Geschichte

Entstand 1947 mit dem Auftrag, einen Generatorschlepper mit Holzgasantrieb zu entwickeln. Dieser war jedoch nicht mehr zeitgemäß und so entwarf man einen neuen Schlepper mit dem Namen "Aktivist RS 03/30. Dieser kam 1949 auf den Markt. Weiter wurden auch Kettenschlepper produziert. 1962 wurde die Schlepperfertigung eingestellt und nur noch Getriebe produziert. Heute gehört das Werk zur ZF Friedrichshafen.

 

Modelle

Serie

Modell

Baujahr

Nennleistung in PS

Hubraum in ccm

Serie Radschlepper

S-25 "Solidarität"

RS 03 "Aktivist"

RS 30

RTA 0511

Ab 1947

30

30

30

52

 

3980

3324

3012

3182

Serie KS

 

07 "Rübezahl"

06/60

07/62

30 "Urtrak"

29

 

Ab 1952

60

60

63

63

60

 

8586

2720

8586

8586

2797

Serie Geräteträger

RS 08/15

 

k.a.

15

690

 

VEB Horch

 

Geschichte

Der VEB Horch ging 1947 aus dem früheren Automobilwerk Horch hervor.1949 wurde eine überarbeitete Version des FAMO-Ackerschleppers (FAMO = Fahrzeug- und Motorenwerke Breslau) vorgestellt. Dieser trug den Namen "Pionier". Aber bereits 1951 endete die Schlepperherstellung im VEB Horch nach rund 2600 hergestellten Exemplaren wieder. Die Schlepperfertigung wurde vom VEB Nordhausen übernommen. VEB Horch produzierte danach Lkw´s und Pkw´s (u.a. den Trabant).

 

Modelle

Serie

Modell

Baujahr

Nennleistung in PS

Hubraum in ccm

Pionier FAMO

Pionier FAMO

Ab 1949

40

5022

 

VEB Nordhausen

 

Geschichte

Der VEB Nordhausen entstand 1948. Ab 1949 wurden eigene Traktoren hergestellt. In den 1950er Jahren entstanden einige Neuentwicklungen.1965 endete die Schlepperproduktion. Danach baute das Werk Dieselmotoren. Nach der Wende wurde das Werk privatisiert und ging 1996 in Konkurs.

 

Modelle

Serie

Modell

Baujahr

Nennleistung in PS

Hubraum in ccm

Serie Radschlepper

RS 02 "Brockenhexe"

RS 01/40 "Pinoier"

RS 04/30

RS 14/30 W "Famulus"

RS 14/30 L "Famulus"

RS 01/40-II "Harz"

RS 14/40 "Famulus"

RS 14/50

RTA 550/80 "Tandem-Farmulus

RS 10/45

RS 14/36 W "Famulus"

RS 14/36 L "Famulus"

RS 14/46 "Famulus"

RT 330 "Famulus 60"

RT 315

RT 325

Ab 1949

22

40

30

30

33

40

40

50

2x40

 

45

36

36

46

60

36

40

 

2198

5022

3012

3012

3280

5022

3180

3920

2 x 3280

 

2348

3280

3280

3280

4917

3280

3280

Serie Einachschlepper

 

ES 19

Ab 1957

9,5

 

345

Serie RTA

RTA 550

ab 1958

92

k.a.

 

 

VEB Schönebeck

 

Geschichte

Das Traktorenwerk wurde 1948 gegründet. Es war führend bei der Schlepperentwicklung in der DDR. Zwischen 1967 und 1984 wurde dort der Standardtraktor der DDR, der "ZT-300" hergestellt. 1973 folgte die Eingliederung in das Kombinat "Fortschritt". Nach der Wende wurde das Traktorwerk Schönebeck privatisiert, wechselte zweimal den Besitzer und ging schließlich 2006 in Insolvenz.

 

Modelle

Serie

Modell

Baujahr

Nennleistung in PS

Hubraum in ccm

Serie Radschlepper

RS 01/40 "Pionier"

RS 10/45

ZT 300

ZT 220

ZT 300

ZT 307

ZT 303

ZT 301

ZT 313/310

ZT 403 D

ZT 305

ZT 320 A

T 323

FT 4520

ZT 325 "Hangschlepper"

ZT 423

Ab 1949

40

45

90

60

93

150

93

60

90

180

93

100

100

60

100

150

 

5022

2384

6560

6560

6560

k.a.

6560

k.a.

6560

9840

6560

6560

6560

4920

6560

9840

 

Serie Geräteträger

RS 08/15

RS 09/15 "Maulwurf"

RS 09/15 "Maulwurf"

FS 09/15 "Maulwurf"

RS 09/15 Maisschlepper"

RS 09/15 "Row Crop"

RS 09/15-2

RS 09/15 "Plantage"

RS 09/15 "Hopfen"

RS 09/122 "Maulwurf"

RS Tragschlepper

RS 28 "Plantage"

RS 54 "Row Crop"

RS 56 "Hopfen"

RS 09/160 "Hofschlepper"

RS 09/123

GT 09/124 "Maulwurf"

GT 140

GT 124 Bergtraktor

 

Ab 1950

15

18

15

20

15

 

16,5

16,5

16,5

16,5

18

18

16,5

18

18

18

 

24

24

24

24

 

690

1020

1020

770

1020

 

1020

1020

1020

1020

1145

1145

1145

1145

1145

1145

 

2080

1607

1607

1607

 

Serie Raupen (Prototypen)

 

KS 07

KS 06

KS 06/60

KS 12/45

KS 16/60

ZT 300 GB

 

1949-?

60

80

60

45

60

100

 

8586

4080

2720

4516

k.a.

6580

 

Serie Einachsschlepper (Prototypen)

 

ES 20

ES 19

 

1955-?

8

9,5

 

 

k.a.

345

 

Serie Spezialfahrzeuge

 

Zugmittel ZM 1800

Ab 1972

180

 

9840