Traktordaten

Kögel

Geschichte

Der Zeitpunkt der Firmengründung war nicht feststellbar.
Die Firma Kurt Kögel war ursprünglich ein Baumaschinenhersteller aus München. In den ersten Jahren nach dem 2. Weltkrieg rüstete man aber auch Holzgasschlepper auf Dieselbetrieb um. Daraus entstand die Idee, selbst in den aufstrebenden Traktorbau einzusteigen. So kam bereits 1949 der erste Schlepper auf den Markt. Dieser bestand aus überwiegend zugekauften Elementen und wurde lediglich im Werk München zusammengebaut. Allerdings stammte die gefederte Vorderachse, die auch patentiert war, aus eigener Entwicklung. Es kamen mehrere Modelle auf den Markt. Überwiegend wurden die Schlepper im bayerischen Oberland verkauft. Da sich letztlich die Herstellung nicht mehr rechnete, wurde 1954 die Schlepperproduktion wieder eingestellt und man konzentrierte sich wieder auf das Kerngeschäft


Modelle

Serie

Modell

Baujahr

Nennleistung in PS

Hubraum in ccm

Serie K

15

15-1

22

25

26

28

36

45 H

Ab 1949

15

15

22

25

26

28

36

45

1178

1178

2356

1590

2356

2850

2850

3180

 

Serie KG

 

KG

12

18

22

40

 

Ab 1952

16

12

18

22

42

 

1304

815

1304

1630

3534

Serie KM

 

30

 

Ab 1930

30

3534

 

Serie KK

 

55

Ab 1952

55

4460

Serie KH

 

45

Ab 1952

45

 

3180