Traktordaten

Deutz Allis

Geschichte

Die Geschichte von Deutz-Allis ist relativ kurz. Um auf dem amerikanischen Markt mehr Gewicht zu bekommen, übernahm die Deutz AG 1985 den finanziell angeschlagenen amerikanischen Traktorhersteller Allis-Chalmers. Fortan wurden in USA Traktoren gefertigt, die überwiegend aus dem Deutz-Fahr DX bestanden und mit noch vorhandenen Teilen von Allis-Chalmers ergänzt wurden. Trotz Bau von neuen und schwereren Traktoren blieb es ein Verlustgeschäft. So kam es, dass Deutz 1990 seinen Ableger rückwirkend zum 31.12.1989 an seine amerikanischen Manager verkaufte. Der Name Deutz-Allis wurde noch bis 1992 geführt und danach in AGCO-Allis umbenannt.

Modelle

Serie

Modell

Baujahr

Nennleistung in PS

Hubraum in ccm

Serie D 07

45 07

1980-1984

40

2800

 

Serie 5.000

5.65 F

5.100

5.125

5.125L

5.145

5.170

5.190

5.220

1997-2001

57

95

120

120

145

170

180

200

 

3700

k.a.

k.a.

k.a.

k.a.

k.a.

k.a.

k.a.

 

Serie 5200

5215

5220

5220HST

5230

 

1986-1989

18

21

21

31

1000

1400

1400

1500

 

Serie 6000

6035

6060

6070

6080

 

1985-1988

33

63

70

83

 

1900

3300

3300

3300

 

Serie 6000

6150

6240

6250

6250V

6260

6260F

6260L

6265

6265F

6275

6275F

6275L

6275LV

1986-1990

54

44

50

50

57

57

57

65

65

70

70

70

70

 

2800

2800

2800

2800

3100

3100

3100

3800

3800

4100

4100

4100

4100

 

Serie 7000

7085

7085 High Clearance

7110

7120

7145

 

1986-1990

85

85

 

110

122

144

4100

4100

 

6100

6100

6100

 

Serie 8000

8010

8030

8050

8070

1985-1988

107

133

152

170

 

4900

7000

7000

7000

 

Serie 9000

9130

9150

9170

9190

1989-1990

 

130

151

173

193

 

6100

6100

9600

9600

 

Serie 4W

4W-220

4W-305

 

1982-1985

220

305

12600

11900

Serie DX

110

4.70

7.10

8.30

 

1984-1986

100

84

144

190

 

4100

6100

9600