Traktordaten

Bungartz

Geschichte:

Die Firma Bungartz & Co wurde 1934 in München gegründet. Zunächst versuchte man sich im Bau eines Kleinwagens, dem "Butz", der jedoch kein Erfolg wurde. Ab 1935 werden Bodenfräsen und ab 1937 Motorhaken gefertigt und mit Erfolg verkauft. 1948 beginnt die Produktion von Einachsschleppern. Das Modell "U1" wird weltweit exportiert. Nach einigen Testexemplaren (dem T1 und T2) beginnt 1953 der Bau von Kleinschleppern. Der "T3" erregt dabei großes Aussehen mit seiner 90-Grad-Lenkung. In den Folgejahren kommen weitere Modelle auf den Markt. Verschiedene wirtschaftliche Faktoren zwangen die Firma Bungartz 1965 mit der Baumaschinenfabrik Peschke zusammen zu gehen. Ab diesem Zeitpunkt werden die Produkte unter dem Namen "Bungartz & Peschke" vertrieben. Mitte der 1970er Jahre wird die Schleppersparte an Gutbrod verkauft. Insgesamt wurden ca. 2800 Kleinschlepper produziert.


Modelle:

Serie

Modell

Baujahr

Nennleistung in PS

Hubraum in ccm

Serie F

 

90

Ab 1938

3,5

192

Serie L

 

L 5

 

12

567

Serie T

T 3

T 4

T 5

T 6

T 7

T 8

T 8 BP

T 8 B -34

T 8 DA

T 8 DK

T 8 DKU

T 8 P

T 8 PK

T 8 PKU

T 8 VW

T 9

 

1953-1968

11

9

12

13

34

40

30

34

30

30

30

30

30

30

30

50

763

567

668

1004

1192

1493

1760

1192

1600

1600

1600

1760

1760

1760

1192

3021

 

Serie Kommtrac

8501

8502 A

8507

8508 A

8509

 

1970-1974

40

40

40

40

35

 

1493

1493

1493

1493

2014