Traktordaten

München Sendling

München Sendling

Geschichte

Die Motorenfabrik München-Sendling wurde 1899 von Kommerzienrat Otto Vollnhals gegründet. Das Hauptaugenmerk lag auf der Entwicklung und dem Bau von Motoren für verschiedene Zwecke. Die Firma kann jedoch für sich in Anspruch nehmen, den ersten deutschen Schlepper gebaut zu haben. Der Schlepper wog (je nach Quelle) 5 oder 6 Tonnen und hatte einen (je nach Quelle) 70 oder 80 PS Motor. Im Ersten Weltkrieg baute man Artilleriezugmaschinen. Zwischen 1919 und 1930 gab es eine Bau- und Vertriebsgemeinschaft mit der Firma Benz. Dieses Unternehmen nannte sich Benz-Sendling Motorpflug GmbH. Man stellte den "Benz-Sendling Motorpflug" her. Ende der 1930er-Jahre und von 1949 bis 1957 versuchte man mehrmals, sich mit neuen Modellen auf dem umkämpften Schleppermarkt zu behaupten. Dies war jeweils erfolglos. Die Traktoren trugen an der Front die Bezeichnung "Sendling". 1975 erlosch die Firma.

                                                                                                                                                                        Stand: 2/2016

 

Modelle

Serie

Modell

Baujahr

Nennleistung in PS

Hubraum in ccm

Serie Sendlinger Traktor

Typ 1

Typ 2

 

Ab 1909

70

40

k.a.

k.a.

Serie MS

 

MS

MS

MS

MS

 

Ab 1910

24

30

48

60

 

k.a.

k.a.

k.a.

k.a.

Serie AS

 

6

7

18

22

 

Ab 1938

16

16

18

20

1263

1263

1264

k.a.

Serie KS

 

7

12

 

Ab 1949

16

12

1865

1865

Serie AD

 

12

Ab 1935

12

 

1800